1

Ausgepowert, aber glücklich waren die 25 Schüler der Unterstufe des Stuttgarter Evangelischen Mörike-Gymnasiums und der Evangelischen Mörike-Realschule am Ende ihres Fußballprojektes, das in der letzten Schulwoche im Sportpark Himmerreich über die Bühne ging.

Im Rahmen der Projekttage des „Mörike" hatte ein Organisationsteam der Realschulklasse 7a um Louis Lorié ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm auf die Beine gestellt, das mit einem Abschlusskick am ersten und einem kleinen Turnier am zweiten Tag abgerundet wurde. Mit viel Spaß und Eifer waren die Schüler der Klassen fünf bis sieben dann dabei, Dribblings, Flanken und das Passspiel einzuüben. „Ganz schön anstrengend, so ein Training", fand einer der Jungs, der nicht im Verein Fußball spielt.

Überrascht zeigte sich auch der betreuende Lehrer M. Drees vom „Mörike", der ansonsten Latein und Geschichte lehrt: „Klasse, wie sich die Schüler selbst organisieren. Das ist für eine Unterstufe eher ungewöhnlich". Er empfand auch die unkomplizierte Kooperation mit der Fußballabteilung der SKG, die den Sportplatz und das Trainingsmaterial zur Verfügung stellte, als sehr angenehm. „Unser Vereinsprinzip des offenen Sportgeländes bietet sich für solche Veranstaltungen förmlich an", sagte Joachim Sailer vom Team Fußball, der das Fußballprojekt seitens der SKG mitbegleitet hatte: „Gerne können wir das bei anderer Gelegenheit wiederholen, denn Kooperationen von Vereinen und Schulen werden in Zukunft immer wichtiger werden".

2 Das Organisations-Team der Realschulklasse 7a:
Felix Sailer, Louis Lorié, Mathej Hodak und Korbinian Bosch